Kawasaki Zephyr 750

Weniger ist mehr


Die Zepyhr war mal ein etwas anderes Projekt. Das Kawa Bike von 1995 war im original kein echter Hingucker.
Also haben wir einen daraus gemacht: Minitank, Streetbar-Lenker, maßangefertigte Sitzbank, radikaler Strip …

Im großen und ganzen wurde sie auf ihr „Wesentliches“ reduziert. Nun ist sie eine reine Fahrmaschine ohne Schnick & Schnack. Und genauso fährt sie sich auch: sehr pur und direkt. Natürlich trägt dazu auch der verbaute Schnellgasgriff bei. Dadurch fährt sie jetzt nur noch „Entweder / Oder“, Vollgas / kein Gas. Ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber es sollte ja auch kein „Pfadfinder-Roller“ werden.

Letztlich sind wir mit allen Änderungen und dem Ergebnis voll und ganz zufrieden und auch sehr happy.

Technische Daten:

Motor
Luftgekühlter Reihen-Vierzylinder, 739 ccm
Vergaser: 32er Keihin Gleichdruckvergaser (Serie)
Luftfilter: 4x Motorholik Custom-Alutrichter / Motorholik Customfilter
Auspuff: BODIS Endschalldämpfer an Motorholik 4 in 1 Anlage
Leistung: 73 PS
Fahrwerk
Doppelschleifenrahmen mit gekürztem Heck
Gabel: Serie (gekürzt), Progressiv mit Wirthfedern
Schwinge: Serie
Räder: Felgen: Dreispeichendesign Aluminium Spritzguß (Serie)
vorn & hinten 17 Zoll
Bremsen: vo. 2 Scheibe 300 mm
hi. 1 Scheibe 230 mm
Sonstiges
Tank: Motorholik Custom
Heck: gekürzt (Eigenbau)
Elektrik: – Elektrik vollständig unter die Sitzbank verlegt
– Batterie anstelle des Hauptständers verlegt
– Single-Instrument Tacho mit Info-LEDs als Cockpit
Special: – Eigenbau-Nummernschildhalter aus Edelstahl
– kein Frontfender (nur Gabelstabilisator)
– Streetbarlenker