Honda CB 400 N – Bj. 1983

GasPony – Vom Eurosportler zum Scrambler


„Eine 400er ist doch kein Motorrad, sondern nur ein Shetland Pony!“ Mag sein, kann man aber sehen wie man will. Zumindest war nach dem Spruch der Name des Projekts klar: „Pony“, bzw. „GasPony“, denn schliesslich braucht es Benzin und kein Heu.

Trotz der Radikal-Kur, wurde letztlich weniger modifiziert, als ursprünglich erwartet. Die aufwändigsten Modifizierungen beschränkten sich auf das Kürzen des Rahmenhecks, das leeren des Rahmendreiecks und die Neuanordnung der Elektrik. Klar, andere Reifen, Lackierung, Custom Sitzbank und viele andere kleine Anpassungen mussten auch noch erledigt werden, dennoch waren die Umbauten so geringfügig und seriennah, dass der TÜV das „GasPony“ direkt beim ersten Versuch durchwinkte und sein „OK“ dafür gab.

Technische Daten:

Motor
Luftgekühlter Zweizylinder-Viertakt, 399 ccm
Vergaser: Keihin – VB31B (Serie)
Luftfilter: offen (Mikuni)
Auspuff: Sammler entfernt – Louis CONIC SHORT
Leistung: 27 PS
Fahrwerk
Motor in unten offenen Stahlrohrrahmen als mittragendes Element
Gabel: Serie
Schwinge: Serie
Räder: Felgen: gepresste Leichtmetallbleche (Serie)
vo. 19“ x 2.15“ mit Heidenau K60 100/90 19
hi. 18“ x 2.15“ mit Heidenau K60 120/80 18
Bremsen: vo. 2 Scheibe 254 mm
hi. Simplex 140 mm
Sonstiges
Tank: Serie
Heck: gekürzt (Eigenbau)
Elektrik: – Elektrik vollständig unter die Sitzbank verlegt
– Batterie unter Motor verlegt
– Info-LED Cockpit zwischen Tank und Lenkkopf
Special: Eigenbau-Unterfahrschutz aus Dura-Aluminium